2. Mai 2013

Mein Hüttenbuch 2012 (Teil 2)

Seit langem wollte ich schon einmal alle Hütten und Almen zusammenfassen, auf denen ich 2012 übernachtet habe oder eingekehrt bin. Von Mai bis Oktober habe ich auf 15 verschiedenen Hütten geschlafen, dazu kommen einige Übernachtungen in Pensionen oder Hotels im Tal, die hier jedoch nicht aufgeführt sind. Zu jeder Hütte habe ich stichwortartig meine Eindrücke geschildert, die sicher keine Allgemeingültigkeit darstellen.

Ohne Übernachtung


Im zweiten Teil des Hüttenbuchs 2012 folgen nun noch Hütten und Almen auf denen ich zwar nicht übernachtet habe, aber eingekehrt (und nicht nur vorbeigelaufen) bin:


Kastenalm
Web
14. Juli 2012
Willkommene Rast auf dem langen Hatsch von Scharnitz zum Halleranger und für mich die Möglichkeit wieder etwas trocken zu werden. Es gibt Kleinigkeiten zu Essen und selbstgebackenen Kuchen. Freundliche Leute, aber keine Übernachtungsmöglichkeit.


Obere Engbergalm
Web
4. August 2012
Nach der anstrengenden Überquerung der Gliederscharte, eine gute Möglichkeit zum Rasten. Es gibt selbstgemachten Käse und einen sensationellen Apfelstrudel - sehr empfehlenswert! Auch die selbst gemachte Limonade ist sehr gut. Sehr freundliche Leute auf der Alm, aber keine Übernachtungsmöglichkeit.


Schlüterhütte (Rifigio Genova)
Web | Hüttentest
8. August 2012
Hier wollten wir eigentlich übernachten, haben aber keinen Platz mehr bekommen. Im Nachhinein waren wir froh, denn so unfreundlich sind wir selten auf einer Hütte begrüsst worden, naja - eigentlich sind wir gar nicht begrüsst worden. Die Hütte liegt toll und ist innen sehr schön, die Lager sollen sehr eng sein (habe ich aber nicht selbst gesehen).


Medalges Alm  TIPP 
Web
8. August 2012
Die perfekte Möglichkeit um sich auf dem Weg von der Schlüterhütte zur Nives-Scharte noch einmal zu stärken. Sehr freundliche Begrüssung und sehr leckeres Essen, die Kaspreßknödel kann ich empfehlen. Allerdings sollte man es nicht eilig haben, denn der Koch hat es scheinbar auch nicht und alles wird frisch zubereitet. Schöne Terasse, man kann hier auch übernachten (steht nicht in den gängigen Führern)! 


Pisciadùhütte (Rifugio Cavazza al Pisciadù)
Web
9. August 2012
Eine schöne Hütte in fantastischer Lage und garantiert frei von Seilbahn-"Wanderern". Wie die Lager oder Zimmer sind kann ich nicht sagen, aber die Hütte machte einen guten Eindruck auf mich und zumindest über den Kuchen kann ich nur positives berichten.


Pordoijochhütte (Rifugio Forcella Pordoi)
Web
10. August 2012
Ich vermute, daß tagsüber hier eine Menge los ist, da die Hütte nur einen kurzen Abstieg von der Bergstation der Pordoi-Seilbahn entfernt ist (für die meisten Seilbahnfahrer wohl trotzdem zu anstrengend). Zum (guten) Frühstück um 7 Uhr war es hier aber sehr gemütlich und ruhig, die Zimmer sollen recht schön sein. 


Rifugio Viel dal Pan
Web
10. August 2012
Eine sehr schöne Privathütte am Bindelweg mit grandioser Aussicht auf die Marmolada. Alles macht einen großzügigen und neuen Eindruck, hier lässt es sich bestimmt gut übernachten. Wir hatten es eilig und nur Zeit für ein Radler und einen Cappuchino. Freundliches Personal. 


Rifugio Coldai
Web
10. August 2012
Idealer Zwischenstop auf dem Weg von Alleghe zur Tissihütte. Tagsüber jede Menge Tagesausflügler die von der Bergstation der Seilbahn hier her wandern, dementsprechend voll war es. Machte einen etwas unaufgeräumten Eindruck auf uns, aber sicher keine schlechte Hütte. 


Rifugio Mario Vazzoler
Web
11. August 2012
Die Lage ist einfach großartig! Draussen vor Hütte hätten wir es wohl ewig ausgehalten, wenn wir nicht weiter gemusst hätten. Idealer Platz für ein Frühstück, wenn man von der Tissihütte kommt und das spartanische Frühstück dort ausgelassen hat.  


Rifugio Bruto Carestiato
Web
11. August 2012
Eine ganz neue Privathütte, auf der wir gerne übernachtet hätten, aber leider war nur noch ein Bett frei. Wirtin und Personal leicht genervt und nicht gerade freundlich, zudem haben wir 20 Minuten darauf gewartet, endlich bestellen zu dürfen. Die Spaghetti waren allerdings sehr lecker und deutlich über dem Durchschnitt. 

28. April 2013

Mein Hüttenbuch 2012 (Teil 1)

Seit langem wollte ich schon einmal alle Hütten und Almen zusammenfassen, auf denen ich 2012 übernachtet habe oder eingekehrt bin. Von Mai bis Oktober habe ich auf 15 verschiedenen Hütten geschlafen, dazu kommen einige Übernachtungen in Pensionen oder Hotels im Tal, die hier jedoch nicht aufgeführt sind. Zu jeder Hütte habe ich stichwortartig meine Eindrücke geschildert, die sicher keine Allgemeingültigkeit darstellen.

Mit Übernachtung


Im ersten Teil nun alle Hütten, auf denen ich 2012 übernachtet habe. Zuerst die Hütten zwischen München und Venedig und zum Schluss noch drei Hütten im Karwendel:


Tutzinger Hütte
Web | Hüttentest | DAV
17. Mai 2012
Trotz 50 cm Neuschnee am Vortag und der frühen Zeit im Jahr, war die Hütte sehr gut besucht und das freundliche Personal gut beschäftigt. Die Hütte ist recht neu, die Zimmer sehr sauber. Mit drei anderen Wanderern im Vier-Bett-Zimmer übernachtet. Gemütliche Gaststube, Preise OK, das Essen allerdings nichts besonderes. Schon im Mai Massenbetrieb, im Sommer ist hier vermutlich die Hölle los.


Mittenwalder Hütte  TIPP 
Web | Hüttentest | DAV
14. Juni 2012
Sehr persönliche und freundliche Atmosphäre, nur 8 Personen über Nacht auf der Hütte. Hier hatte ich wirklich den Eindruck, daß das Hüttenteam ein echtes Interesse daran hat, daß man sich wohlfühlt. Einfaches aber sauberes Lager, die Gaststube sehr gemütlich und gut geheizt. Essen sehr gut, Frühstück reichlich. Eine sehr schöne Hütte mit sensationeller Aussicht. 


Hallerangerhaus
Web | Hüttentest | DAV
14. Juli 2012
Der Gastraum eher funktional als gemütlich, aber mein klitzekleines Zweibettzimmer (Einstockbettzimmer) sehr nett und mit genügend Ablageflächen und Haken. Wirklich nette Hüttenwirte und eine angenehme persönliche Atmosphäre. Kompetente Auskunft über die Wanderwege der Umgebung vom Hüttenwirt.   


Lizumer Hütte
Web | Hüttentest | ÖAV
16. Juli 2012
Schon die Lage mitten im Truppenübungsplatz macht die Hütte zu etwas Besonderem. Der Gastraum ist sehr gemütlich, die Hütte selbst ist frisch renoviert und auf dem neuesten Stand. Ein tolles Bad, sehr schöne Zimmer, eine Kletterwand im Flur. Der Hüttenwirt hat seinen eigenen Charme, das Personal ist sehr freundlich und das Essen klasse (Thüringer Koch). Mir hat es sehr gut gefallen auf der Hütte.


Spannagelhaus (2013 geschlossen!)
Web | Hüttentest
17. Juli 2012
Eine meiner Lieblingshütten auf der Tour nach Venedig - alt, aber gemütlich! Der Bruder des Hüttenwirts hat diesen gut vertreten, eine wirklich freundliche Atmosphäre. Sehr gutes Essen, die Zimmer absolut OK und mit toller Aussicht. Das beste Frühstück auf der ganzen Tour! Die Hütte wird 2013 renoviert und bleibt wohl die ganze Saison geschlossen.


Olperer Hütte
Web | Hüttentest | ÖAV
18. Juli 2012
Neu, modern und chic. Man hat eine sensationelle Aussicht aus dem Panoramafenster in Richtung Stausee. Die Zimmer und Lager hell und freundlich, das Personal sehr nett und hilfsbereit. Gutes Essen und Frühstück. Mir persönlich aber für eine Berghütte etwas zu chic und neu, ein bisschen hat mir die Gemütlichkeit älterer Hütten gefehlt. Trotzdem eine Empfehlung.


Kreuzwiesenalm
Web
6. August 2012
Keine Alpenvereinshütte, sondern privat geführt. Die Zimmer sollen sehr schön sein (nicht selbst gesehen), das Lager im Nebengebäude ist sehr gut, sauber und vor allem nicht so eng.  Zu wenig Waschmöglichkeiten und Toiletten für die Größe des Lagers! Sehr freundliches Personal, das Essen sehr gut und preislich OK, tolles Frühstücksbuffet. 


Maurerberghütte
Web
7. August 2012
Keine AV-Hütte, privat. Eigentlich eine Notlösung, weil die Schlüterhütte voll war. Etwas herber Charme der Töchter der Wirtin, aber nach einiger Zeit tauten sie auf. Nicht so überfüllt wie andere Hütten, ruhige und gemütliche Stimmung am Abend. Einfach eingerichtete Zimmer, Bad und Dusche (kostenlos) nebenan. Gemütliche Gaststube und Terasse mit toller Aussicht auf den Peitler. 


Puezhütte (Rifugio Puez)
Web | Hüttentest
8. August 2012
Sicher die schlechteste Hütte auf der ganzen Tour. Unbedingt darauf achten, daß man ein Zimmer im ersten Stock bekommt (die sind OK) und nicht im Notlager unter dem Dach landet (rappelvoll und mit Dachbalken über dem Kopf)! Essen und Frühstück eine Katastrophe, lange Warteschlangen, reiner Massenbetrieb.  Wenn möglich meiden!


Boèhütte (Rifugio Boè)
Web
9. August 2012
Schon die Lage in der Mondlandschaft am Piz Boè macht die Hütte zu etwas besonderem. Sehr einfaches Lager (der hintere Raum ist der bessere und vor allem ruhigere!), schöner Gastraum und ein netter und gesprächiger Hüttenwirt. Keine Duschmöglichkeit, weil Wasser sehr knapp ist. Essen OK, aber keine Offenbarung. 


Tissihütte (Rifugio Tissi)
Web
10. August 2012
Grandiose Lage gegenüber der Civetta und knapp unterhalb des Col Rean. Die Hütte ist ganz nett eingerichtet, die Zimmer sind in Ordnung, aber die Waschmöglichkeiten und Toiletten sind nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Teuerste Dusche des Jahres. Essen nur Durchschnitt, auf das Frühstück haben wir verzichtet. Freundliches Personal.


Rifugio C. Tomo Passo Duran
Web
11. August 2012
Leider war im Rifugio San Sebastiano nebenan nichts mehr frei, deshalb mussten wir hierher ausweichen. Das Lager ist OK, der Waschraum (Dusche kostenlos) sind gut. Der Gastraum ist nicht sonderlich gemütlich und das Personal etwas muffig. Gegessen haben wir nebenan, aber das Frühstück war ganz in Ordnung. 


Nördlinger Hütte
Web | Hüttentest | ÖAV
3. Oktober 2012
Die Hütte liegt wunderschön, tolle Aussicht. Sehr freundliche Hüttenwirten, der Gastraum ist OK, aber nicht sonderlich gemütlich. Ich hatte ein schönes Zweierzimmer für mich allein, das Lager habe ich nicht gesehen. Für die Größe der Hütte zu wenig Toiletten, was für längere Wartezeiten am Morgen sorgte. Essen OK, Frühstück ebenfalls.


Solsteinhaus  TIPP 
Web | Hüttentest | ÖAV
4. Oktober 2012
Ein wunderbar gemütlicher, alter Gastraum mit viel Holz, der Rest der Hütte auf dem neuesten Stand. Ich hatte ein neues Zimmer mit viel Platz und einem guten Bett. Sehr guter Waschraum. Das Personal war sehr freundlich und hilfsbereit, das Essen auf der Hütte sensationell gut! Tolles Frühstücksbuffet. Sehr nette und persönliche Atmosphäre, auf jeden Fall ein Tipp!


Pfeishütte  TIPP 
Web | Hüttentest | ÖAV
5. Oktober 2012
Schöne und gemütliche Hütte, die vom jungen Hüttenwirt und seiner Frau professionell geführt wird. Kompetente Auskunft auf Fragen zum Weg, der Wirt hat sich Zeit genommen. Sehr schöne Gasträume und ein sauberes, aber etwas enges Lager. Die Hütte blitzsauber, das Essen hervorragend und das Frühstücksbuffet klasse.  Eine klare Empfehlung!